Logo

NEURALTHERAPIE


Startseite
Praxis-Info
Weg-Info
 
 
Muskelverspannungen, Schmerzen, chronische Erkrankungen - die Neuraltherapie eignet sich zur Behandlung einer großen Anzahl funktioneller Störungen.

Bei der Neraltherapie wird dem Patienten an bestimmten Stellen des Körpers eine geringe Menge eines lokalen Betäubungsmittels unter die Haut gespritzt. Die Wirkung kann sich auf den Ort beziehen, an dem gespritzt wird,  z.B. bei Muskelver- spannungen und Schmerzen, sie kann sich aber auch auf ein entfernt liegendes Organ oder den ganzen Körper erstrecken.

Somit bewirkt die Neuraltherapie gleich zwei Dinge: zum einen wirkt sie als Lokalanästhetikum schmerz- stillend und entzündungshemmend, zum anderen spricht sie über die Einstichstelle hinaus übergeordnete Reizleitungen an - ähnlich wie bei der Akupunktur .